zurück zu Fragen 

Chokolate Factory

 

Wie ist ein Revolver definiert? 
(Esko Lempola, Kangasala/Finnland)

Prinzipiell ist ein Revolver eine mehrschüssige Kurzwaffe, deren Magazin aus einer Trommel besteht, die beim Spannen des Hammers die nächste Patrone abschussbereit macht. Traditionell wird dabei die Patrone hinter den Lauf transportiert und die Trommel wirkt als Patronen-Lager. Da ich aber weiss, dass Du überlegst, die Verluste des Trommelspaltes und den grossen Freiflug der Geschosse mit einem Zylinderverschluss zu eliminieren, werde ich mich hüten, den Begriff "Revolver" zu definieren. Frage doch bitte Jean-Pierre Beurtheret, den Sekretär, oder Beni Paolini, den Präsidenten der IMSSU!
Wäre eine Version mit Zuführung der Patronen à la Gatling sinnvoll? Natürlich nur mit einem Lauf, sonst wird das Ding zu schwer (Idee von Hans Pollak).

Ich habe von einer Selbstlade- Büchse gehört. Was ist das und gibt es auch andere Büchsen? 
(Herr X aus Z, Plz 4711)

Selbstlade-Büchsen muss man – wie der Name sagt – selbst laden, z.B. beim Befehl: „Laden!“. Natürlich gibt es auch Büchsen, die man nicht selbst laden muss, z.B. Bohnen-, Tomaten- oder Ravioli- Büchsen.

Als Club mit Schweizer Sitz müsst ihr doch wissen, wo das Emmental ist. Im Allgäu?
(
Otto W., Leer)

Unser Sitz ist im Internet, nur die Bank in der Schweiz. Aber: Das Tal der Emme zieht sich vom Brienzer Rothorn über Lützelflüh nach Solothurn, wo die Emme in die Aare fliesst. Die kleine Emme hat einen ähnlichen Ursprung, fliesst jedoch nach Luzern. Durch das Allgäu fliessen jedoch stillach und Iller. Somit gibt es keinen allgäuer Emmentaler, genausowenig, wie es deutschen Champagner oder finnische Ricolas gibt!
(Barbara Wilke, Käsehaus Wingenfeld, Köln)
Stimmt es, dass der Casuhl- Revolver aus Ostdeutschland stammt?
(Jens C., Freiberg)

Wie schon der Name sagt: „Ka Suhl“ ist keiner aus Suhl, sondern vom Amerikaner Dick Casull für die Patrone .454 Casull in den USA konstruiert.  Die Versionen in den kleinen Kalibern wie .44 Magnum heissen „Freedom Arms“.
(Barbara Wilke, Casull-Schützin)

Wann lebte der Schweizer Freiheitsheld Wilhelm Tell?
(Giaccomo R., Firenze)

Ob er wirklich gelebt hat, ist nicht bekannt, aber dass er den Tyrannen Gessler erschossen hat, ist sicher. Ausserdem hat er das nach ihm benannte Telle- Phon erfunden, das auch A.G. Bell für sich beansprucht. Würde letzteres zutreffen, hiesse es jedoch Bell- Phon!
(Beat Nägeli, Schweizer Telle-Komm)