C

 

Caliber

Fachzeitschrift für Sportschützen mit Schwerpunkt IPSC. Zusätzlich erschienen mehrfach Artikel über Silhouetten- Wettkämpfe. Zur E.M.´97 wurde ein Schwerpunktheft Silhouette verteilt, das speziell Waffen aus dem deutschsprachigen Raum berücksichtigte. 
(Theodor-Heuss-Ring 62, D-50668 Köln, 
Tel.:0221/9127760, Fax:/123960) caliber@vsmedien.de

Casull, Dick

Konstrukteur des gleichnamigen SA- Luxusrevolvers im Kaliber ”.454 Casull”. Silhouette wird meist mit den speziellen Silhouetten- Modellen in den Kalibern .44 Mag. und .357 Mag geschossen. Diese verfügen über einen 10- bezw. 9 in.-Lauf und ein verstellbares Visier von RPM. Hersteller: Freedom Arms in Wyoming.

CCI

Cascade Cartridge, Incorporated. Munition- und Zünder- Hersteller. Gehört zum Blount- Konzern. Gegründet von Dick Speer, dem Bruder des  Geschoss- Herstellers Vernon Speer.

Chombart, Robert G.

Entwickler der ersten Production- Pistole mit Zylinderverschluss, der Excalibur, benannt nach dem magischen Schwert der Tafelrunde. Der Elsässer Patric Lacher gewann damit im Kaliber 7 GJW die Unlimited- und Production- Disziplin der Weltmeisterschaft 96 in Südafrika. Der Normanne Chombart liess die Waffe zuerst bei Imperial und RPM in England, später von Fontaneau in Biarritz produzieren. Test in DWJ 3/94. 
(Robert G. Chombart, La Hardrue, F-61160 Trun, Tel.:0033-3336-8471, Fax-5052).

Clymer

Werkzeughersteller, bekannt für Patronenlager- Reibahlen von exotischen Kalibern. Für Wildcats sind Einzelstücke nach Zeichnung möglich. 
(Clymer Manufacturing Co., Inc., 1645 W. Hamlin Rd., Rochester Hills, MI 48309-3312, USA. 
Tel:001-313/853-5555. Fax: -1530)

Contender

Bekannteste Pistole der Silhouetten- Szene. Auf ein einfaches Griffstück können beliebige Läufe schnell montiert werden. Dies ist für deutsche Silhouetten- Schützen interessant, die mit einer Eintragung in die grüne WBK mit mehreren Läufen unterschiedliche Diszipline schiessen können. Die Verarbeitung ist typisch amerikanisch. Hersteller ist Thompson/Center
(P.OBox 5002, Rochester, New Hampshire 03866USA)
 Leider werden ab 1998 die Kaliber 7 TCU und schon länger K-Hornet nicht mehr angeboten. Dafür die neue Pistole ”Encore” u.a. in 7BR. Die ”Swiss Contender”, eine ähnliche Kipplaufpistole in perfektem Finish wird jedoch nicht von T/C, sondern von Wüthrich in der Schweiz gefertigt.

Creedmoor

Die häufigste Liegendstellung beim Silhouetten- Schiessen mit Kurzwaffen; benannt nach dem gleichnamigen Gewehr- Schiessplatz auf Long Island im US-Staat New York. Der Schütze liegt dabei auf dem Rücken und legt die Kurzwaffe am angewinkelten Unterschenkel an. Longrange- Gewehre für 1000 und 1400 yd.-Wettkämpfe wurden als ”Creedmoor Rifles” angepriesen. Remington- Munition wurde jedoch ”Creedmore” genannt. Dies führt bis heute zur Verwirrung der Schreibweise.

CIP

Commission internationale permanente pour  l´épreuve des armes à feu portatives”.Ständige internationale Kommission zur Prüfung von Handfeuerwaffen”. 1914 gegründet, um die Prüfmethoden der staatlichen Beschusswesen zu vereinheitlichen. Mitglieder sind Belgien, Chile, Deutschland, Finnland, Frankreich, Österreich, Spanien und Ungarn. Wichtigste Aufgabe ist die Festlegung der Masse von Patronen und deren Lager, sowie des maximal erlaubten Druckes und der Definition der Messmethode. Jede Waffe muss vor dem Erstverkauf von einem Beschussamt mit dem Beschussdruck, der 30 % über dem festgelegten Maximaldruck liegt, geprüft (beschossen) werden. Danach werden Lauf, Griffstück und ev. Trommel mit dem Beschusszeichen des Amtes markiert. Alle Mitgliedsländer der CIP anerkennen gegenseitig den Beschuss, so dass Waffen aus Chile auch dort beschossen werden können, bevor sie in Deutschland auf den Markt kommen. Seit 1997 wird nicht mehr der Effektivwert (mit Stauchzylinder aus Kupfer) definiert, sondern der Quasi- Spitzenwert mit Piezo- Elementen ist Referenz.

c.u.p.

Copper Unit´s of Pressure. Messung des Gasdruckes mit einem Kupferzylinder, der gestaucht wird. Bis 1996 wurde der Maximaldruck der CIP so geprüft. Durch die Trägheit ist das Ergebnis ein Effektivwert. Jetzt legt die CIP den maximalen Wert fest, der elektrisch mit einem Piezo- Kristall gemessen wird. In der Praxis liegt dieser rund 15 % über dem der Kupferstauch- Methode. Eine korrekte Umrechnung ist jedoch nicht möglich. Im metrischen System wird der Druck in bar angegeben, in den USA in psi. 1 bar = 14.503774 psi.

c.w.

Luftwiderstands- Beiwert im metrischen System. Je niedriger der Wert, desto weniger Widerstand setzt die Luft dem Geschoss entgegen. Der c.w. Wert ist unabhängig von der Geschossmasse, der B.C. jedoch nicht. Beispiel: Ein gleiches Geschoss mit und ohne Bleikern besitzt den gleichen c.w.-Wert. In den Wiederladebüchern der Geschosshersteller wird jedoch meist der B.C. (ballistischer Koeffizient) angegeben.

CzMSSA

Czech Metallic Silhouette Shooting Association. Tschechischer Verband, 1994 in die IMSSU aufgenommen. Richtete 1997 erstmals eine Europameisterschaft aus. Dies auf dem neuen Schiessplatz in Knezmost. Dieser liegt nördlich von Mlada Boleslav, an der Autobahn zwischen Prag und Dresden. Erster Präsident war Ota Hudrlik, der 1998 von Ing. Ivan Chmelik abgelöst wurde.