L

 

Laser
 

Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation. Aus der Grundlage eines einsteinschen Postulates von 1917 von den US-Physikern A. Jawan und T.H. Maiman 1959 entwickelte Lichtquelle aus kohärentem Licht. Als Zieleinrichtung in Deutschland verboten. Energiereiche Varianten sollten während des kalten Krieges im Weltraum vor den USA russische Raketen abschiessen. Laut „Aviation Week“ wurde dafür der Forschungsetat von AVCO verfünfzigfacht. Daraufhin verspiegelten die Russen ihre Raketen, sodass Laserlicht reflektiert wurde. Trotzdem sind Laserwaffen als Space-Schutzschild immer wieder im Gespräch. 

Lansing
 

Hersteller des Frontvisiers für die Contender- Pistole. Das Korn ist ein seitlich abgeflachter Zylinder, der bei verdrehen optisch seine Breite ändert. Leider wird bei dieser Konstruktion gleichzeitig die Höhe verändert. Der Korntunnel muss vor einer Verstellung demontiert werden, schützt jedoch gut vor Sonne und Regen. Für das BoMar- Visier stellt Lansing einen einfachen Kimmenschutz her. 
(Lansing Shooting Supplies, Ken Ives, 1443 Robertson, 
Lansing, Michigan 48915 USA. Tel.: 001-517/484 10 34. 
Fax: 001-517/371 18 37)

Lapua
 

Finnischer Munitions- und Geschoss-Hersteller. Das erste Wiederladebuch erschien 1993 in englischer Sprache und umfasste 370 Seiten . An Pulvern wurden fast ausschliesslich VihtaVuori und Hogdon berücksichtigt. 
(P.O.Box 5, FIN-62101 Lapua.
Tel.: 00358-64/4310-111; 
Fax: /4388-991)

Lee
 

Hersteller von Wiederlade- Zubehör. Bekannt durch seine unkonventionelle ”Concentric”-Presse mit automatischem Hülsenhalter für die meisten Kaliber. 
(Lee Precision Inc., 4275 Highway U, Hartford, Wisconsin, 52027 USA. Tel.:001-414/673-3075.
Fax: -9273)

lidern
 

Ein Fachausdruck und heisst grob „anlegen“ (von „Anlage“). Gemeint ist, dass sich die Messinghülse im Patronenlager durch den Gasdruck aufbläst und durch die hohe Friktion (Reibung) festgehalten wird. Im Extremfall fliesst Messing in die Oberflächen- Rauheit des Lagers und die Hülse kann nur noch mit viel Kraft herausgezogen werden.

Linebaugh, John
 

60 kg leichter Büchsenmacher, der die kräftigsten Revolver baut. Aus Rahmen von Ruger Blackhawks oder Seville´s stellt er 5-schüssige Monster in seinen Kalibern”.475 Linebaugh”, ”.475 Long”, ”.500 Linebaugh”, oder sogar ”.500 Long” her. Letztere basieren auf der langen Maximum- Trommel. Obwohl meist Fünfschüssiges konstruiert wird, heisst seine Firma ”Linebaugh Custom Sixguns”. Zum Silhouetten- Schiessen eignen sich diese Revolver - aus Gewichtsgründen - nicht mal in der Unlimited- Disziplin. 
(Linebaugh, Route 2, Box 100, Marryville, 64468 MO, USA)

Löppönen, Aseppä M
 

Finnischer Entwickler der zweiten Production- Pistole mit Zylinderverschluss, angeregt von Esko Lempola, der damit im Kaliber 7 GJW an der ersten WM in Grasse 1994 und 1998 in Sipoo Viceweltmeister wurde. Test in DWJ 8/95. Baut die teuerste UNLIMITED, die Loppo 2000 für rund 3.500 Euro. Zog sich 2000 aus dem Geschäft zurück. 
(Loppo, Simasalonkatu 8, FIN-57200 Savonlinna, 
Tel.: 00358-57/258-818, Fax: -419

l.r.
 

long rifle” oder in Deutschland ”lang für Büchsen” (l.f.B.). Abkürzung für die bekannteste Kleinkaliber- Patrone mit Randzündung, die ”.22 l.r.”. In der KK-Disziplin wird diese fast ausschliesslich benutzt, obwohl noch zwei Varianten erlaubt sind.

Luftpistole
 

Bei dieser IHMSA-Disziplin wird auf Silhouetten von 1/10 Grösse und 1/8 in. (3 mm) Dicke geschossen. Die Ziele stehen 10 / 12,5 / 15 und 18 Meter vom Schützen entfernt. Die Regeln über Waffen entsprechen praktisch den KK-Bedingungen

Lyman
 

Hersteller von Wiederlade- Geräten und Zubehör. Neben dem grossformatigen 460 seitigen US-Ladebuch wird seit 1982 eine deutschsprachige Kurzfassung von 100 Seiten angeboten. Für die Pistole Remington XP-100 bietet Lyman Front-Visiere an, die Anschütz-Korne aufnehmen. 
(Lyman, Dept.93, Route 147, Middlefield, CT 06455 USA)