O

 

O

15. Buchstabe des Alphabetes. Chemische Abkürzung für Oxygen, also Sauerstoff, der für jede Verbrennung benötigt wird. Langsame Oxydation wird allgemein als rosten bezeichnet, schnelle als Feuer oder sogar Explosion. Dann gibt es noch die Geschichte der O. Weshalb dies alles hier steht? Ganz einfach: Mir ist zu diesem Buchstaben nichts Sinnvolles eingefallen und so nackt und allein wollte ich ihn mitten im Glossar nicht stehen lassen (geschrieben am Rosenmontag)!

Ohm

Einheit für elektrischen Widerstand. 1946 endgültig definiert. Basis ist das  physik. Gesetz nach Georg Siegfried Ohm (Ohmsches Gesetz)  das dieser 1826 aufstellte. Darauf beruht die Elektrotechnik. Weniger bekannt sind das ohmsche Gesetz der Akustik (mech. Impedanz), des Magnetismus (magnet. Widerstand) und der Wärmeleitung (Thermostatik).

Ohr

Menschliches Instrument zur Lokalisierung von Schallereignissen mit einem Dynamikumfang von rund 120 dB. Dies entspricht einer Schallleistung von 1:1 Billion. Die untere Empfindlichkeitsgrenze liegt knapp über dem Wärmerauschen (1x10-6 N/m2). Schussknalle liegen deutlich über der Aussteuergrenze des Organes, sodass dieses davor geschützt werden muss. Dies geschieht durch Kapsel- Gehörschützer, welche die Ohrmuschel umschliessen. Wettkampf- Schützen benutzen meist zusätzlich Pfropfen im Gehörgang, um sich besser konzentrieren zu können. Idioten verzichten auf den Schutz und leiden danach an Schwerhörigkeit und Ohrensausen (Tinnitus). Bei den Säugetieren tritt dieses Organ meist paarweise auf.

Öchslegrad

Benannt nach F. Öchsle. Bestimmung des Mostgewichtes von Fruchtsäften. Angabe, um wieviel Gramm ein Liter Obstsaft schwerer ist, als ein Liter Wasser. Also bedeuten 50 Grad Öchsle eine Dichte von 1050 g/qcm. Daraus lässt sich der Zuckergehalt ermitteln. Wichtig bei der Weinlese.